Klosterkirche, Klostermuseum, Kunstschätze

Die Klosterkirche

Klosterkirche Totale

In dem schlichten, frühgotischen Backsteinbau der Kirche findet sich ein gotischer geschnitzter Flügelaltar (1440) sowie Taufe und Kanzel aus dem 17. Jahrhundert. Auf dem Nonnenchor - durch die Jahrhunderte bis heute vom Konvent genutzt - ist das schlichte Chorgestühl des Nonnenklosters erhalten, dessen Wange eine lebensgroße geschnitzte Christophorus-Figur bildet, die direkt am Eingang steht. In der Mitte des Nonnenchores steht ein Marienaltar (1515), ein prachtvoller Flügelaltar mit wertvoller Malerei auf den Flügelrückseiten. Neben dem Altar fällt ein Lesepult auf, ehemals ein romanischer Thronsessel aus dem Besitz der Stifterin.

Hochaltar

 

 

Museum im Kloster

Der Kunstbesitz des Klosters Isenhagen war und ist Teil der Wohn- und Sakralräume. Viele Kunstwerke finden sich noch an ihrem angestammten Platz. Sie zeugen von der jahrhundertealten Geschichte des Klosters und seiner Bewohnerinnen.

Die wertvollsten Werke werden in den Ausstellungsräumen des Museums gezeigt. Nach zweijähriger Bauzeit ist das Museum seit April 2009 in neuer Gestaltung wieder für Besucher zugänglich. Die kostbaren Textilien, wertvollen Goldschmiedearbeiten und seltenen Bücher werden in den barocken Räumlichkeiten der Klosteranlage präsentiert.

Museum Totale

Fürleger

Siegelbuch

 

 

Kunstschätze

Das Kreuzgewölbe im Ostkreuzgang, das erst nach 1500 eingefügt wurde, wird von Kalksteinkonsolen getragen. Diese stammen aus der Bauzeit des Klosters und zeigen korrespondierende Szenen aus dem Alten und Neuen Testament.

Konsole Ostfllügel

 

Kapitelsaal

Der Kapitelsaal, ein wichtiger Raum in der Klosterzeit, wird heute noch für Vorträge und kammermusikalische Veranstaltungen genutzt. Eine Anzahl gotischer Truhen und Schränke auf dem ehemaligen Dormitorium ergeben eine eindrucksvolle Entwicklungsreihe mittelalterlicher Möbelkunst. Im Museum trifft man auf wertvolle Textilien, u. a. mit Perlstickereien, die, zwischen 1300 und dem Ende des 15. Jahrhunderts entstanden, eine Geschichte der klösterlichen Stickerei repräsentieren.

modals

Europäischen Route der Backsteingotik

EuRoB

Das Kloster Isenhagen liegt auf der Europäischen Route der Backsteingotik.

Informationen zum faszinierenden mittelalterlichen Kulturerbe Backsteingotik im Kloster Isenhagen finden Sie unter kloster-isenhagen.de/

Weiter gehende Informationen zur Europäischen Route der Backsteingotik finden Sie unter www.eurob.org.
Der Reiseführer "Entlang der Europäischen Route der Backsteingotik" ist im Kloster zu erstehen oder bei: Europäische Route der Backsteingotik e.V., Littenstraße 10, D-10179 Berlin, info@eurob.org, +49 (0)30 2061325-55.

Teilen,
ohne Privatheit unnötig auf´s Spiel zu setzen

Klosterkammer Hannover

Eichstrasse 4
30161 Hannover

Postfach 3325
30033 Hannover

Tel: 05 11 - 3 48 26 - 0
Fax: 05 11 - 3 48 26 - 299