Veranstaltungen


Monatsbild
Mai

Babette Haag: Eintauchen in die Welt von Rhythmus und Klang

Hide hallo

Im Rahmen der Reihe „Schätze im Kloster“ wird am Freitag, dem 5. Mai, um 20 Uhr eine Ausnahmekünstlerin in der Klosterkirche zu Gast sein.
05. Mai 2017 | 20:00

„Die mit ihren Instrumenten tanzt“ – so treffend titelte kürzlich eine große deutsche Zeitung. Es gehört mit zu den faszinierendsten Erlebnissen, Babette Haag live zu hören und zu sehen. Die bezwingenden Wechsel von martialischen, explodierenden Fortissimoklängen zu fast entmaterialisierten, schwebend hingehauchten Piano-Tönen, eben feinste dynamische Schattierungen, machen sie zur Grande Dame der Schlaginstrumente. Denn Babette Haag, die sich mit ganzer Leidenschaft den Schlaginstrumenten widmet, sprüht vor Temperament und ist durch ihre unglaublich vielseitige Spielweise zur renommiertesten deutschen Schlagzeugerin geworden. Mit dem ganzen Körper tanzt sie die Melodien mit, flitzt von einem Ende ihrer Instrumente zum andern, lässt in jeder Hand zwei Schlägel über die Holzplatten des Marimbas schwirren, und entlockt ihren Instrumenten so eine Klangfülle und -dynamik, die ihresgleichen sucht.

Ihr Weg führte sie sehr schnell von den Übungsräumen der Staatl. Musikhochschule in Freiburg/Br. über den Wettbewerb des Deutschen Musikrates und die Bundesauswahl „Konzerte junger Künstler“ auf die internationalen Konzertbühnen. Solokonzerte in Europa, Brasilien, den USA, China, im Sudan und an der Elfenbeinküste sowie in Saudi-Arabien sind einige der Höhepunkte ihres künstlerischen Schaffens.

Als „Schamanin aus dem Reich der Töne“ wird sie bezeichnet, einen Titel, der sie nicht reduzieren soll, vielmehr geht es der Künstlerin um die Gegensätze, die sie reizen, die ihr Repertoire bunt und attraktiv machen, wie es eindrucksvoll auch ihre bisherigen CD-Produktionen („Magic – Marimba, Drums, Percussion“ (1998), „Impressionen für Harfe und Marimba“ – Duo Arparimba (1999), „Magic Marimba“ – Solowerke für Marimba (2001) und „Pas de Deux“ – Duo Arparimba (2008) belegen.

„Das ganze Spektrum der Percussion-Instrumente aufzuzeigen, ist mir wichtig“ betont Babette Haag. Sie beherrscht die hohe Kunst des klassischen ebenso wie des leichtfüßigeren, unterhaltsameren Genres der Musik. Vom Marimba über Trommeln und Tomtoms, von Thai-Gongs und Vibraphon zu Pauken – in ihren Solo-Recitals ist die gesamte Palette der Perkussion in klanglichen und rhythmischen Varianten vertreten.

Eintrittskarten gibt es
zum Preis von 15,- € (Schüler 5,- €) im Vorverkauf
in Hankensbüttel, Buchhandlung Ullrich, Bahnhofstraße 4 (Tel. 0 58 32 - 12 60)
in Wittingen, Heine Tabakwaren, Lange Straße 16 (Tel. 0 58 31 - 71 24)
beim Isenhagener Kreisblatt, Hindenburgwall 19 (Tel. 0 58 31 - 291 49 21 00)
sowie am Veranstaltungstag an der Abendkasse.

Die Plätze sind nummeriert. In der Pause laden wir zu Getränken und Gebäck in den Kapitelsaal des Klosters Isenhagen ein.

 

<< zurück

modals

Europäischen Route der Backsteingotik

EuRoB

Das Kloster Isenhagen liegt auf der Europäischen Route der Backsteingotik.

Informationen zum faszinierenden mittelalterlichen Kulturerbe Backsteingotik im Kloster Isenhagen finden Sie unter kloster-isenhagen.de/

Weiter gehende Informationen zur Europäischen Route der Backsteingotik finden Sie unter www.eurob.org.
Der Reiseführer "Entlang der Europäischen Route der Backsteingotik" ist im Kloster zu erstehen oder bei: Europäische Route der Backsteingotik e.V., Littenstraße 10, D-10179 Berlin, info@eurob.org, +49 (0)30 2061325-55.

Teilen,
ohne Privatheit unnötig auf´s Spiel zu setzen

Klosterkammer Hannover

Eichstrasse 4
30161 Hannover

Postfach 3325
30033 Hannover

Tel: 05 11 - 3 48 26 - 0
Fax: 05 11 - 3 48 26 - 299